Werner Franzen
Generalvertretung

Fachkräftemangel

Zufriedene Mitarbeiter - wachsender Erfolg!

Der Fachkräftemangel ist in aller Munde: Denn viele Arbeitgeber haben Schwierigkeiten, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Vor allem Akademiker, Techniker und Meister werden gesucht.

Bei mittlerweile 34 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen gefährdet der Fachkräftemangel die Geschäftsentwicklung. Im Jahr 2011 waren dies noch 33 und zum Jahresbeginn 2010 nur 16 Prozent. Der Fachkräftesicherung kommt damit eine hohe personalpolitische Bedeutung zu.
[DIHK-Mittelstandsreport Herbst 2012]

 
Pressestimmen_zu_Altersarmut
Ursachen des Fachkräftemangels
 

Qualifikationen: Die angebotenen und nachgefragten Qualifikationen passen oft nicht zusammen. Es fehlen vor allem Akademiker, Techniker und auch Meister ihres Fachs.

Unternehmensgrößen: Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen haben im Vergleich zur Industrie mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Langfristig ist mit einer zunehmenden Intensität des Problems zu rechnen.

Demografische Entwicklung: Die Menschen in Deutschland werden immer älter, während gleichzeitig die Geburtenrate sinkt. Die Folge: Unsere Gesellschaft überaltert immer stärker. Entsprechend gibt es immer weniger Nachwuchs an Fachkräften.

Fachkräftemangel kostet Zeit und Geld
 
Fachkräftemangel Betriebliche Altersvorsorge Allianz

Der Unternehmenserfolg hängt wesentlich von den Mitarbeitern ab. Die Folgen bei deren Verlust können gravierend sein:

  • Produktionsausfälle oder verzögerte Aufträge
  • Vertrauensverlust und Auftragsausfälle
  • Verlust von Know-how im Wettbewerbsumfeld
  • Verlorene  Ausbildungs- und Schulungskosten
  • Zusätzliche Kosten für Neueinstellungen
Fachkräftemangel Betriebliche Altersvorsorge Allianz
Bei einem Gehalt von 30.000 EUR im Jahr können die Kosten für eine Neueinstellung bei 37.500 EUR liegen!
Wer die Besten will, muss auch das Beste bieten:
 
Fachkräftemangel betriebliche Altersvorsorge Allianz

Betriebliche Altersversorgung als wirkungsvoller Baustein einer modernen Personalpolitik.

Wer gut ist, möchte gut bezahlt, belohnt und abgesichert sein. Die betriebliche Altersvorsorge ist bei größeren Unternehmen Standard und wird von qualifizierten Arbeitskräften erwartet. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten spielt die staatlich geförderte Vorsorge für die Mitarbeiter eine wichtige Rolle.

Fazit: Die betriebliche Altersvorsorge ist entscheidender Baustein und ein wirkungsvolles Instrument, um Mitarbeiter zu binden und zu gewinnen.

Die einfache Lösung für alle Arbeitnehmer: Allianz Direktversicherung
 

So könnte ein Versorgungskonzept über Ihre Allianz in Ihrem Unternehmen aussehen (beispielhafte Modelldarstellung):

betriebliche Altersvorsorge Versorgungsmodell Allianz
Vorteile der Direktversicherung
Arbeitnehmer:
  • Steuer- und sozialversicherungsfreie Beiträge bis 4% der BBG/DRV (in 2017: mtl. 254 EUR, zzgl. ggf. 1.800 EUR p. a. steuerfrei möglich)
  • Rente oder Kapitalzahlung möglich
Arbeitgeber:
  • AG-Beiträge als Betriebsausgaben absetzbar
  • minimaler Verwaltungsaufwand
  • keine bilanziellen Auswirkungen
  • personalpolitisches Instrument zur Mitarbeiterbindung- und gewinnung