Reinhold Rogowski
Generalvertretung
Headerimage Freiberufler Unternehmer

Zukunftssicherung für Unternehmer und Freiberufler

Ist Ihre Vorsorge zukunftssicher?

Handeln Sie vorausschauend und prüfen Sie jetzt Ihre persönliche Situation. Bei Ihrer Vorsorgestrategie profitieren Sie von der Beratung und den individuellen Lösungen der Allianz.

 

Pressemeldungen zeigen: Die Vorsorge für Firmeninhaber ist ein wichtiges Thema.

Pressestimmen
Persönliche Vorsorge für heute und morgen - Handlungsfelder
 
1. Einkommen im Alter sichern

  • Unternehmer haben in der Regel geringe oder keine Ansprüche aus gesetzlichen Versorgungssystemen. Eine private Vorsorge ist daher meist unerlässlich, um den gewohnten Lebensstandard im Alter oder bei Berufsunfähigkeit zu erhalten.
  • Für die meisten Freiberufler ist trotz einer Versorgung über ein berufsständisches Versorgungswerk eine Zusatzvorsorge notwendig
  • Wer sich frühzeitig um seine Vorsorge kümmert, profitiert von nierigen Risikobeiträgen und vom Zinseszinseffekt.
  • Unter bestimmten Voraussetzungen lassen sich die attraktiven staatlichen Fördermöglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung beispielsweise für mitarbeitende Ehegatten nutzen.


Als Orientierungshilfe für den persönlichen Vorsorgebeitrag kann unter anderem der Regelbeitrag für versicherungspflichtige Selbstständige dienen. In 2015 beträgt dieser

  • 530,15 € in Westdeutschland
  • 451,61 € in Ostdeutschland.
2. Einkommen bei Berufsunfähigkeit absichern

  • Jeder fünfte Erwerbstätige wird statistisch berufsunfähig.
  • Krankheiten sind dabei die Hauptursache
  • Über 50% der Krankheiten haben psychische oder orthopädische Ursachen.
  • Demnach sind auch scheinbar ungefährliche Büroberufe betroffen.
BU Tortendiagramm Ursachen
3. Absicherung im Todesfall

  • Im Todesfall sollte zum persönlichen Verlust nicht noch die wirtschaftliche Not für die Hinterbliebenen hinzukommen.
  • Über die gesetzlichen Sicherungssysteme besteht meist nur eine geringe oder gar keine Absicherung.
  • Zusätzlich sind häufig Firmenkredite abzusichern, um den Fortbestand der Firma für den Todesfall zu sichern.


Die durchschnittliche Hinterbliebenenrente in der deutschen Rentenversicherung beträgt 516 €1 mtl.
  1. 1Quelle: DRV-Schriften, Rentenversicherung in Zeitreihen 2014
Das eigene Unternehmen als persönliche Vorsorge? Drei Fragen, die Sie sich stellen sollten
 
Unternehmen Wertentwicklung
Know-How Träger


FAZIT:
Persönliche, vom Unternehmen unabhängige Vorsorge ist unerlässlich

In 3 Schritten zum passenden Lösungskonzept
 

Die richtigen Lösungskonzepte für die persönliche Vorsorge zu finden, erfordert eine umfassende, gründliche sowie strukturelle Analyse und Beratung. Diesen Anforderungen werden wir durch den Allianz-Beratungsprozess gerecht.

Der Allianz Beratungsprozess

1.
Bestehende Versorgung ermitteln 
2.
Handlungsfelder analysieren und Bedarf ermitteln
3.
Individuelle Lösungskonzepte erstellen
Sind Ansprüche an die Deutsche Rentenversicherung oder ein Versorgungswerk vorhanden?
  • Einkommen im Alter sichern
  • Einkommen bei Berufsunfähigkeit sichern
  • Absicherung im Todesfall für die Hinterbliebenen und/oder das Unternehmen
Auswahl der Produkte anhand der Kriterien:
  • Vorsorgebereiche (Alter, Hinterbliebene, Berufsunfähigkeit)
  • Staatliche Förderung
  • Pfändungsfragen
  • Flexibilität
  • Leistungszeitpunkt
Auswahl der Anlagekonzepte zugeschnitten auf Ihren Risikotyp (klassisch, fondsgebunden, indexorientiert)
Ist eine private Vorsorge vorhanden?
Ist eine betriebliche Vorsorge vorhanden?
Vorsorge für Personengesellschafter
 

Ausgangspunkt für die persönliche Vorsorge von Personengesellschaftern sollte der Status in der Deutschen Rentenversicherung sein. Dieser ist in jedem Fall mit der Deutschen Rentenversicherung abzuklären.


1. Rentenversicherungsfreie Selbstständige

Als Selbstständiger sind Sie in der Regel rentenversicherungsfrei. Hier ist ggf. zu prüfen, ob freiwillige Beiträge gezahlt werden können, z.B. zum Erhalt von Anwartschaften.

2. Rentenversicherungspflichtige Selbstständige

Bestimmte Selbständige und Berufsgruppen mit besonderem Status sind - zum Teil unter gewissen Voraussetzungen - rentenversicherungspflichtig.

Beispiele:

  • selbstständige Lehrer und Erzieher
  • Physiotherapeuten
  • "arbeitnehmerähnliche" Selbstständige
  • Künstler und Publizisten
  • Zulassungspflichtige Handwerker, die in die Handwerksrolle eingetragen sind (nach 216 Pflichtbeiträgen ist auf Antrag eine Befreiung möglich)

Ob versicherungspflichtig oder versicherungsfrei: Eigene Vorsorge ist auf alle Fälle notwendig, um den gewohnten Lebensstandard im Alter oder im Falle unvorhersehbarer Ereignisse (z.B. Berufsunfähigkeit) halten zu können.

Leistungen der Deutschen Rentenversicherung (DRV)

Ein Jahr Zahlung in DRV (West) Rente aus DRV
Mtl. Mindestbeitrag84,15 EURRente mtl.4,43 EUR
Mtl. Regelbeitrag556,33 EURRente mtl.29,30 EUR
Mtl. Höchstbeitrag1.187,45 EURRente mtl.62,53 EUR

Vorsorgemöglichkeiten vom Marktführer: Sie haben die Wahl!

Mit den vielfach ausgezeichneten Vorsorgeprodukten des Marktführers Allianz sind wir jederzeit in der Lage, Ihren Bedürfnissen zu entsprechen.

Als selbstständiger Personengesellschafter können Sie vielfältige Vorsorgemöglichkeiten mit zum Teil hohen staatlichen Förderungen nutzen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl.

Drei-Schichten-Modell
1. Schicht: Basisversorgung Mit der Rürup-Rente fürs Alter vorsorgen und Steuern sparen
2. Schicht: Zusatzversorgung Staatliche Förderung für rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer (ggf. Förderung über Ehepartner prüfen)
3. Schicht: Kapitalanlageprodukte Länger leben lohnt sich
Reine Risikoabsicherung
  • Risiko-Lebensversicherung
  • geeignet zur Hinterbliebenenabsicherung
  • Berufsunfähigkeitsvorsorge
  • als ergänzende oder selbstständige BU möglich
Vorsorge für Freiberufler
 

Im deutschen System der Alterssicherung zählt die berufsständische Versorgung zur "ersten Säule", gleichberechtigt mit der Deutschen Rentenversicherung und der Beamtenversorgung.

Die generellen Leistungen von Versorgungswerken umfassen:

  • Altersrente
  • Berufsunfähigkeitsrente
  • Leistungen im Todesfall
  • Oftmals wird zusätzlich ein Sterbegeld gewährt

Damit kommen Freiberufler in den Genuss einer soliden Grundversorgung.
Und wie sieht die Versorgung künftig aus? Einschnitte in der Absicherung sind bereits Realität und nehmen zu.

Die Ursachen dafür sind vielfältig:

  • Eine überdurchschnittlich steigende Lebenserwartung von Freiberuflern verursacht zum Teil sinkende Leistungen.
  • Die Renten aus Versorgungswerken werden seit dem Alterseinkünftegesetz 2005 nachgelagert und damit höher besteuert.
  • Renten wegen Berufsunfähigkeit werden oftmals nur bei Rückgabe der Zulassung gewährt.

Demographischer Wandel trifft Versorgungswerke

Freiberufler Lebenserwartung


Deshalb sollte der Versorgungssatus regelmäßig, z.B. anhand der Standmitteilung, überprüft werden.

Vorsorgemöglichkeiten vom Marktführer: Sie haben die Wahl!

Mit den vielfach ausgezeichneten Vorsorgeprodukten des Marktführers Allianz sind wir jederzeit in der Lage, Ihren Bedürfnissen zu entsprechen.

Als Freiberufler können Sie vielfältige Vorsorgemöglichkeiten mit zum Teil hohen staatlichen Förderungen nutzen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl.

Drei-Schichten-Modell
1. Schicht: Basisversorgung Mit der Rürup-Rente fürs Alter vorsorgen und Steuern sparen
2. Schicht: Zusatzversorgung Staatliche Förderung für rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer (ggf. Förderung über Ehepartner prüfen)
3. Schicht: Kapitalanlageprodukte Länger leben lohnt sich
Reine Risikoabsicherung
  • Risiko-Lebensversicherung
  • geeignet zur Hinterbliebenenabsicherung
  • Berufsunfähigkeitsvorsorge
  • als ergänzende oder selbstständige BU möglich
Vorsorge für Gesellschafter-Geschäftsführer
 
GGF

Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) haben einen besonderen Status: sie sind "Arbeitnehmer" und "Arbeitgeber" in einer Person - mit Folgen für Absicherungsbedarf und Vorsorgemöglichkeiten.

Hoher Absicherungsbedarf - auch unabhängig von gesetzlichen Ansprüchen

GGF können sozialversicherungsfrei oder -pflichtig sein und Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Versorgung haben. Aber auch wenn nennenswerte Ansprüche bestehen, steigen die Versorgungslücken mit zunehmendem Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze.

Modelldarstellung:

Versorgungslücke


Hinweis:
Sozialversicherungsfrei sind GGF, die zum Beispiel aufgrund ihrer Kapitalanteile/Stimmrechte Beschlüsse der Gesellschafterversammlung stets verhindern können. Sprechen Sie uns darauf an. Wir beraten Sie gerne!

Vorsorgemöglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge

Da die GGF einen Anstellungsvertrag in der Firma haben, können Sie eine betriebliche Altersversorgung einrichten und deren Vorteile genießen:

  • Steuerfreie Zuwendungen/Beiträge des Arbeitgebers sind Betriebsausgaben
  • Nachgelagerte Besteuerung in der Leistungsphase mit i.d.R. niedrigerem Steuersatz
  • Insolvenzschutz (bei rückgedeckten Pensionszusagen durch Verpfändung) und vom Fortbestand des Unternehmens unabhängige Absicherung
  • Neue Möglichkeiten der Bilanzoptimierung bei rückgedeckten Pensionszusagen
  • Auswahl aus mehreren Durchführungswegen
Direktversicherung


Vorsorgemöglichkeiten vom Marktführer: Sie haben die Wahl!

Mit den vielfach ausgezeichneten Vorsorgeprodukten des Marktführers Allianz sind wir jederzeit in der Lage, Ihren Bedürfnissen zu entsprechen. Als Gesellschafter-Gesellschafter einer GmbH können Sie über die vielfältigen Möglichkeiten der privaten Vorsorge hinaus die Vorteile der betrieblichen Vorsorge nutzen. Die Beiträge für die betriebliche Altersversorgung sind abhängig vom Durchführungsweg und der Finanzierungsform bis zu bestimmten Grenzen steuer- und sozialversicherungsfrei. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl.

Bausteine der betrieblichen Vorsorge Möglichkeiten der privaten Vorsorge
Basisbaustein Direktversicherung
  • Der Klassiker der betrieblichen Altersversorgung
BasisRente
  • Mit der Rürup-Rente fürs Alters vorsorgen und Steuern sparen
On Top Bausteine

  • Variante I: Unterstützungskasse
Top-Versorgung ohne Bilanzausweis

  • Variante II: Rückgedeckte Pensionszusage
Vorsorge ohne Grenzen - flexibeln finanziert

RiesterRente
  • Staatliche Förderung für rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer (ggf. Förderung über Ehepartner prüfen)
PrivatRente
  • Länger leben lohnt sich
Reine Risikoabsicherung
  • geeignet zur Hinterbliebenenabsicherung
  • als ergänzende oder selbstständige BU möglich

Betriebliche Vorsorge für GGF: Attraktive Vorsorge "mit Nebenbedingungen"

Die betriebliche Vorsorge für Gesellschafter-Geschäftsführer bewegt sich in einem komplexen Entscheidungsumfeld: Steuerliche, arbeits-, sozial- und insolvenzrechtliche Gegebenheiten sind zu berücksichtigen, um zu passgenauen Lösungen zu kommen.

Einige Beispiele:

  • Angemessenheit: Die Versorgung darf nicht erheblich über jener eines nichtbeteiligten Gesellschafters liegen. Entscheidend ist dabei der sog. "Fremdvergleich".
  • Probezeit: Bevor eine bAV über eine Unterstützungskasse oder eine Pensionszusage eingerichtet werden kann, ist eine Probezeit des GGF bzw. der GmbH (bei Neugründung) erforderlich.
  • Formerfordernisse: Sowohl für die Einrichtung der betrieblichen Versorgung als auch für den Insolvenzschutz ist ein Gesellschafterbeschluss erforderlich.

Wir verfügen über die Beratungskompetenz rund um Ihre persönliche Vorsorge als Gesellschafter-Gesellschafter einer GmbH und freuen uns auf Sie!

Umfassende Informationen finden Sie in unserem Merkblatt FVB 290.

Vorsorge für Existenzgründer
 

Existenzgründer haben in der Regel einen besonderen Vorsorgebedarf - denn der Betrieb muss sich erst etablieren, und die finanziellen Mittel sind meist noch beschränkt.
Deshalb geht bei ihnen die Risikoabsicherung bei Berufsunfähigkeit und für die Hinterbliebenen zunächst beispielsweise der Altersversorgung oder der Steueroptimierung vor.

Bedarfsfelder Existenzgründer


Die Deutsche Rentenversicherung trägt diesem besonderen Bedürfnis Rechnung: Während bereits etablierte Pflichtversicherte den vollen sogenannten Regelbeitrag in Höhe von 556,33 EUR (West) bzw. 497,42 EUR (Ost) entrichten müssen, können Existenzgründer in den ersten drei Jahren alternativ den halben Regelbeitrag (278,17 EUR/West; 248,71 EUR/Ost) zahlen. Außerdem besteht die Möglichkeit der Beitragszahlung entsprechend dem tatsächlichen Arbeitseinkommen in Höhe von 18,7 % des Einkommens bis zur Beitragsbemessungsgrenze (76.200 EUR/West; 68.400/Ost).

Vorsorgemöglichkeiten vom Marktführer: Sie haben die Wahl!

Mit den vielfach ausgezeichneten Vorsorgeprodukten des Marktführers Allianz sind wir jederzeit in der Lage, Ihren Bedürfnissen zu entsprechen.

Als Existenzgründer können Sie vielfältige Vorsorgemöglichkeiten mit zum Teil hohen staatlichen Förderungen nutzen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl.

Unsere "Start"-Produkte im Überblick:

Allianz BU-StartPolice
  • Volle Leistung bei Berufsunfähigkeit von Anfang an
  • Um 50% reduzierter Startbeitrag in den ersten 3 Jahren und moderate Beitragssteigerungen vom 4. Jahr bis zum 8. Jahr
  • TOP-Flexibilität zum Beispiel durch Erhöhungsoptionen
  • Steuervorteile im Leistungsbezug
Allianz BasisRente StartUp Invest
  • Absicherung für Alter, Berufsunfähigkeit und auf Wunsch für die Hinterbliebenenvorsorge
  • Hohe staatliche Förderung durch steuerliche Abzugsfähigkeit der Beiträge
  • Anfangsbeitrag in der Startphase (1. bis 4. Jahr) frei wählbar zwischen 30 %, 40% oder 50% des Endbeitrags
  • Laufende Beitragszahlungen und variable Zuzahlungen möglich
Allianz StartPolice
  • Volle Leistung bei Berufsunfähigkeit und Einstieg in die Altersversorgung
  • Deutlich reduzierter Anfangsbeitrag in den ersten 3 Jahren und moderate Beitragssteigerungen vom 4. bis zum 10. Jahr
  • TOP-Flexibilität zum Beispiel durch Erhöhungsoptionen
  • Steuervorteile im Leistungsbezug
Sechs gute Gründe für die Allianz
 

1. Vertrauen
Zuverlässigkeit und Sicherheit sind das, was am Ende zählt. Die Allianz bietet Ihnen beides - dank ihrer einmaligen Erfahrung und Finanzkraft. Darauf vertrauen allein in Deutschland rund 19 Millionen Kunden.

2. Qualität
Allianz Leben ist Spitze bei Qualität, Finanzkraft und Sicherheit. Das sagen auch die Experten: Anerkannte Rating-Agenturen, wie Morgan & Morgan und Standard & Poor's, zeichnen die Allianz regelmäßig aus.

3. Sicherheit
Auch wenn es in der Finanzwelt hoch hergeht - die Leistungen der Allianz bleiben das, was sie schon immer waren: sicher. Dafür sorgen die unerreichte Finanzkraft des größten deutschen Versicherers, ein strenges Risikomanagement und nachhaltig solide Bilanzen.

4. Kompetenz
Allianz Global Investors, die Fondsgesellschaft der Allianz, ist einer der größten Vermögensverwalter der Welt. Das bedeutet globales Know-how für Ihre Fondsanlagen - sei es beim Management von Einzelfonds oder bei der Entwicklung maßgeschneiderter Fondsstrategien.

5. Vielfalt
Die Allianz nutzt für Ihre Fondsstrategien auch ausgewählte Drittfonds bester Qualität. Mit einem professionellen Auswahlprozess stellt die Allianz sicher, dass das Vorsorgekapital ihrer Kunden nur in erstklassige und langfristig aussichtsreiche Fondslösungen investiert wird.

6. Kostenvorteil
Starke Leistung muss nicht teuer sein. Wir halten unsere Verwaltungskosten bewusst niedrig.

    Allianz vor Ort
    Herr Rogowski Agenturist Versicherung Duisburg

    Reinhold Rogowski
    Generalvertretung

    Hohenzollernplatz 7
    47167 Duisburg - Neumühl
    Telefon: +49 203 5193960
    Telefax: +49 203 5193961

    Wir beraten Sie gerne:
    Onlineberatung
     
    neuen Fachmann auswählen
    Kontakt
    Service
    Gemerkte Inhalte
    • Sie haben keine Inhalte in Ihrer persönlichen Merkliste.