Reinhold Rogowski
Generalvertretung

Staatliche Förderung über die betriebliche Altersversorgung

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld!

Fast täglich berichtet die Presse über die Probleme der gesetzlichen Rentenversicherung. Durch die zunehmende Überalterung der Bevölkerung müssen immer mehr Rentner von weniger Einzahlern finanziert werden.

Die Folge: Die Durchschnittsrente beträgt heute schon nur noch rund 861 Euro!

 
Staatliche Förderung betriebliche Altersvorsorge

Hinzu kommt, dass die Rente mit 67 immer mehr Arbeitnehmer trifft. Wer nach 1964 geboren ist und beispielsweise mit 63 Jahren vorgezogen in Rente geht, muss mit einer Rentenkürzung von bis zu 23 Prozent rechnen. Nach 45 Jahren Erwerbstätigkeit bleiben nur ca. 40 Prozent des letzten Bruttogehalts. 

Die Folge: Eigene Vorsorge ist wichtig!

Der Staat fördert die betriebliche und private Vorsorge mit hohen Zulagen bzw. Steuer- und Sozialversicherungserleichterungen. Eigeninitiative wird also belohnt, um langfristig den Lebensstandard im Alter, im Todesfall und bei Berufsunfähigkeit zu bezahlbaren Preisen zu sichern.
Und seit 2002 hat sogar jeder Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung durch betriebliche Altersversorgung.

Und so funktioniert´s:
 

Das Prinzip der Entgeltumwandlung ist einfach: Nur rund die Hälfte bezahlen für die volle Leistung.

Betriebliche Altersvorsorge Allianz

Dabei bieten die fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung passgenaue Lösungen für jeden Betrieb.

> Informieren Sie sich hier

Damit lassen sich die existenziellen Risiken

  • Alter
  • Todesfall und
  • Berufsunfähigkeit

staatlich gefördert absichern.

Möglichkeiten der privaten Vorsorge:

> RiesterRente

> BasisRente - Rürup