Reinhold Rogowski
Generalvertretung
Umwelthaftpflicht der Allianz

Umwelt-Haftpflichtversicherung

Von Anlagen und Schäden

Spektakuläre Schäden durch Umwelteinwirkungen gehen in die Millionen, aber selbst eine Explosion in einem kleinen Betrieb kann einen erheblichen Schaden anrichten und damit den Betriebsinhaber in den finanziellen Ruin treiben. Risikovorsorge ist deshalb gefragt.

Warum ist diese Versicherung für Sie wichtig?
 

Viele Unternehmen betreiben Anlagen, die in einem Unglücksfall die Umwelt erheblich schädigen können.
Hohe Schadenersatzansprüche sind die Folge.

Die in der Betriebshaftpflicht-Versicherung der Allianz enthaltene Umwelt-Kompaktversicherung schützt Sie vor Ansprüchen Dritter wegen Schäden durch Umwelteinwirkungen, die von Ihrem Unternehmen ausgehen. Lagern Sie Heizöl, Kraftstoff, Gas sowie weitere umweltrelevante Stoffe, wie z.B. Dicht- und Lösungsmittel oder Farben, bietet Ihnen die Umwelt-Kompaktversicherung angemessenen Versicherungsschutz. Werden bestimmte Lagermengen überschritten oder haben Sie Umwelt-Anlagen, sind individuelle Lösungen über eine eigenständige Umwelt-Haftplfichtversicherung nötig.

Entsprechend dem individuellen Risiko stehen Bausteine für die unterschiedlichen Anlagentypen zur Verfügung (siehe „die fünf Bausteine für die Umwelt-Haftpflichtversicherung“).

Dazu kommt: Sie sind auch dann verantwortlich, wenn Sie den Schaden nicht selbst verschuldet haben. Darunter versteht man die sogenannte Gefährdungshaftung. Sie haften allein aus dem Besitz einer Anlage. Selbst wenn Ihre Anlagen den Bestimmungen entsprechen und von den Behörden genehmigt wurden, sind Sie vor Schadensersatzansprüchen nicht geschützt.
 
Die Allianz Umwelt-Haftpflichtversicherung hilft.

Wer ist versichert?
 

Versicherungsschutz besteht für Sie und Ihre Mitarbeiter sowie für die versicherten Anlagen.

Was ist versichert?
 

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht wegen Personen- und Sachschäden durch Umwelteinwirkungen. Darüber hinaus sind durch die Umwelthaftpflichtversicherung bestimmte umweltrelevante Vermögensschäden (beispielsweise aus der Verletzung von Fischereirechten) abgedeckt.
 
Die Allianz prüft im Schadenfall, ob Ihr Kunde haftpflichtig gemacht werden kann und ob die Höhe der Ansprüche gerechtfertigt ist. Bei berechtigten Ansprüchen zahlt die Allianz bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssummen. Unberechtigte oder überhöhte Ansprüche wehrt die Allianz für Ihren Kunden und die Versicherten ab, notfalls vor Gericht.

Welche Schadenfälle sind versichert?
 

Vor einem Szenario wie diesem schreckt jeder Unternehmer zurück: Ein Feuer, das nicht nur die Mitarbeiter gefährdet und die Betriebseinrichtung ruiniert, sondern auch noch Schadstoffe freisetzt und diese bei Passanten Vergiftungen hervorrufen. Schlechte Schlagzeilen und hohe Imageschäden sind da so gut wie sicher.

Wann und wo sind Sie versichert?
 

Der Versicherungsschutz beginnt zu dem im Versicherungsschein genannten Zeitpunkt, wenn der Beitrag unverzüglich bezahlt wird. Der Versicherungsvertrag ist für die im Versicherungsschein festgesetzte Zeit fest abgeschlossen. Er verlängert sich weiter von Jahr zu Jahr, wenn er nicht gekündigt wird.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Versicherungsfälle aus dem Betrieb von  versicherten Anlagen im Inland. Versichert sind auch im Ausland eingetretene Versicherungsfälle, die auf den Betrieb einer versicherten Anlage im Inland zurückzuführen sind.

Die fünf Bausteine für die Umwelt-Haftpflichtversicherung
 
  • WHG-Anlagen: Anlagen zur Herstellung, Verarbeitung, Lagerung, Ablagerung, Beförderung oder Wegleitung von gewässerschädlichen Stoffen
  • Umwelt-HG-Anlagen: Anlagen, die der Haftung nach dem Umwelthaftungsgesetz unterliegen, für die aber keine Deckungsvorsorgepflicht besteht
  • Sonstige Deklarationspflichtige Anlagen: Anlagen, die nach Umweltschutznormen (zum Beispiel 4. BImSchV) einer Genehmigungs- oder Anzeigepflicht unterliegen, soweit es sich nicht um WHG-Anlagen (Baustein 1) oder Umwelt-HG-Anlagen (Baustein 2 und 5) handelt
  • Abwasser und Einwirkung auf Gewässer: Umwelteinwirkungen durch Abwasseranlagen/Abwasser beziehungsweise Einbringen oder Einleiten von Stoffen in Gewässer oder Einwirken auf Gewässer
  • Umwelt-HG-Anlagen / Pflichtversicherung: Anlagen, für die nach dem Umwelthaftungsgesetz eine Deckungsvorsorgepflicht besteht
 

Ein optimales Sicherheitskonzept ist unbedingt notwendig. Sprechen Sie uns auf die Allianz Umwelt-Haftpflichtversicherung an.