Willkommen bei Ihrer Vertretung Michael Klose Ihrem Experten für Versicherung, Vorsorge und Geldanlage in Erfurt

Stage image
Avatar image

Michael Klose

HAUPTVERTRETUNG

Wir sind mit 1 Agenturen in Ihrer Nähe

Wählen Sie Ihren bevorzugten Standort für alle Kontaktinformationen

Johannesstr.112 
99084 Erfurt
Johannesstr.112 
99084 Erfurt
0361 26585458
Nachricht senden
Termin vereinbaren
Online Beratung
Schaden melden
Weitere Kontakte

Aktuell haben wir keine Mitarbeiter hinterlegt. Gern können Sie uns aber eine Nachricht senden.

 
 
 
 

Unser Team

Unsere Mitarbeiter, egal ob im Kundencenter oder in unserer Agentur, stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Regelmäßige Schulungen garantieren, dass Sie auf konstant hohem fachlichen Niveau beraten werden.

Avatar Image

Michael
Klose

Agenturinhaber

Nachricht senden

Ihre Allianz Versicherungsagentur Michael Klose in Erfurt

Mit den hilfsbereiten Fachkräften der Allianz Versicherung Michael Klose in Erfurt sind Sie bei Ihren Finanzen und Versicherungen immer abgesichert. Ob Rechtsschutz-, Tier- oder Pflegezusatzversicherung – die umfassende Produktpalette der Allianz Gruppe enthält auch für Sie eine rundum überzeugende Lösung. Zu unserem Kundenservice gehört allzeit eine fachkundige und individuelle Beratung. So finden wir für jeden individuellen Fall das optimale Produktpaket. Auch für Gewerbe und Firmen halten wir das ganze Spektrum wichtiger Versicherungen bereit. Kontaktieren Sie uns jetzt, um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten und in der Zusammenarbeit mit uns Ihren Absicherungsbedarf zu klären.

Unsere Lösungen sind wie ein Fallschirm für Ihre Ziele. Beschädigungen im Haushalt, am Auto oder an fremdem Eigentum können überraschend lästige Geldforderungen verursachen. Die Zukunft lässt sich niemals vollständig unter Kontrolle bringen. Wir setzen unsere komplette Erfahrung und Kompetenz ein, sodass Sie dennoch langfristig planen können. Die Allianz Versicherung Michael Klose in Erfurt führt Sie sicher und fachkundig auf Ihrem Weg zur finanziellen Absicherung.

Neben den elektronischen Kontaktmöglichkeiten bietet Ihnen unsere Versicherungsagentur auch eine konkrete Adresse vor Ort, an die Sie sich immer wenden können. Auf digitalem Weg erreichen Sie uns am schnellsten per E-Mail oder telefonisch. Trotz der positiven Aspekte einer elektronischen Kontaktaufnahme geht bei wichtigen Themen nichts über das persönliche Gespräch. Daher steht Ihnen bei uns ein fester Ansprechpartner zur Verfügung. So können Sie Ihre Wahl stets auf eine kompetente und individuelle Beratung stützen. Umgekehrt kennen wir durch die persönliche Besprechung Ihre Bedürfnisse und können Ihnen exakt darauf abgestimmte Ansätze anbieten. Erwerben Sie alle nötigen Versicherungen als durchdachtes Gesamtpaket und behalten Sie den Überblick. Zusätzlich bieten wir Ihnen diverse Möglichkeiten, durch eine geschickte Verknüpfung von Produkten der Allianz merklich Beiträge zu sparen.

Die Allianz gehört zu den weltweit führenden Versicherungsanbieter mit einer langjährigen wirtschaftlich erfolgreichen Geschichte. Die positiven Effekte dieser Sicherheit und finanziellen Kraft geben wir an unsere Kunden weiter. Zugleich blicken wir permanent auch vorwärts und verkaufen einige der modernsten Produkte auf dem Markt.

Die Allianz Agentur Michael Klose hilft Ihnen bei allen Herausforderungen rund um Versicherungen und Alterssicherung weiter. Besuchen Sie uns gerne in unserer Hauptvertretung in der Johannesstr. 112, in 99084 Erfurt, um Ihr Anliegen zu besprechen. Nach Vereinbarung kommen wir selbstverständlich auch zu Ihnen. Unter dem Telefonanschluss 0361-26585458 stehen wir Ihnen innerhalb unserer Bürozeiten für Terminvereinbarungen und Anfragen zur Verfügung. Alternativ erreichen Sie uns mit einer Nachricht an michael.klose@allianz.de. Kontaktieren Sie uns!

Generation Mitte  = Generation sorglos ?
20.9.2018 'Der langanhaltende Wirtschaftsaufschwung in Deutschland sorgt für finanzielle Sicherheit, besonders für die Generation Mitte. Mit deren Einstellung und Sparwillen beschäftigt sich eine für den Versichererverband erstellte aktuelle Studie. 75 Prozent der hierfür Befragten sind der Meinung, dass es zwar vernünftig ist, Geld zurückzulegen, man habe aber keine Lust, sich deshalb einzuschränken. GDV-Präsident Wolfgang Weiler sagte vor der Presse in Berlin, die Umfrageergebnisse machten einen schon nachdenklich.' ... Manfred Brüss VersicherungsJournal
call2action
Von wegen sicher: Rentenniveau sinkt auf 43 Prozent
Der Staat pumpt immer mehr Steuerzuschüsse in die gesetzliche Rente. Ohne eine Reform wird das Rentenniveau bis 2045 auf 43 Prozent sinken. Und der Beitrag auf 23 Prozent steigen. Eine Regierungsantwort gibt Einblick in die Berechnungsgrundlagen der Rentenkommission. Den vollständigen Artikel finden Sie, wenn Sie den unten stehenden Button betätigen.
call2action
Coronavirus – so beugen Sie vor
Der sich von China aus verbreitende Coronavirus (2019-nCoV) hat auch bei unseren Betriebsärzten zu Nachfragen geführt. Diese sehen, in Einklang mit anderen Experten, derzeit für die Kolleginnen und Kollegen der Allianz Deutschland keinen Grund für Beunruhigung und geben praktische Hinweise zu einem bestmöglichen Schutz sowie Hinweise für China-Reisende. Auch der aktuell am 28.1.2020 von den Behörden bestätigte Fall im Landkreis Starnberg ändert nichts an der Einschätzung. Die Betriebsärzte und die Kollegen des betrieblichen Notfallmanagements beobachten die Lage sorgfältig und werden im Bedarfsfall umgehend informieren. . Aktuell besteht nach Einschätzung der Betriebsärzte keine signifikant erhöhte Gefahr einer Ansteckung für die Kolleginnen und Kollegen der Allianz Deutschland. Die Einschätzung stützt sich auf offizielle Informationen der deutschen Behörden wie zum Beispiel dem Robert Koch Institut (RKI). Es werden jedoch die üblichen Vorsichtsmaßnahmen wie in jeder Grippesaison empfohlen, um sich bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus oder Grippeviren zu schützen. Neben einer entsprechenden Wachsamkeit sind dies die verstärkte Berücksichtigung von Hygieneregeln sowie eine schnelle Identifikation von Verdachtsfällen: Vermeiden Sie Händegeben, Anhusten, Anniesen Vermeiden Sie Berührungen der Augen, Nase oder Mund (Schleimhäute) Nutzen Sie Einmaltaschentücher und entsorgen Sie diese sicher Lüften Sie häufiger Waschen Sie nach Personenkontakten, der Benutzung von Sanitäreinrichtungen und vor der Nahrungsaufnahme gründlich Ihre Hände mit Warmwasser und Flüssigseife und trocknen Sie die Hände am besten mit Einmalhandtüchern Personen mit Krankheitszeichen wie Fieber, Husten und Atemnot suchen bitte umgehend ihren Hausarzt auf, der alle weiteren Maßnahmen steuert Fieberhaft Erkrankte bleiben bitte im eigenen Interesse zu Hause, um weitere Ansteckungen zu verhindern Vermeiden Sie den engen Kontakt zu möglicherweise erkrankten Personen Die Betriebsärzte weisen außerdem darauf hin, dass das Auswärtige Amt von Reisen in die betroffene chinesische Provinz Hubei aktuell abrät. Bitte beachten Sie das bei Ihrer Reiseplanung, dienstlich und privat. Weitere offizielle Reisewarnungen sind nicht bekannt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/china-node/chinasicherheit/200466 Auch wenn nach Auskunft der Kollegen des Global Incident Management der Allianz SE bislang keine Infektionsfälle innerhalb der Allianz weltweit bekannt sind, gilt für alle Kolleginnen und Kollegen bei Reisen in die dortige Region und von dort zurück besondere Sorgfalt. Reiserückkehrer aus China bzw. aus Gebieten, in denen das Coronavirus bereits aktiv ist, und die über Fieber, Husten und Atemnot klagen, sollten sich jedenfalls umgehend telefonisch bei ihrem Hausarzt mit dem Hinweis auf diese Reise melden. Weiterführende tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auch unter folgenden Links: https://www.ecdc.europa.eu/en/novel-coronavirus-china https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
call2action
In Zeiten der Corona-Krise - Einige Arbeitsrechtliche Informationen
Corona-Virus und Arbeitsrecht 1. Kann der Arbeitnehmer von der Arbeit aufgrund Angst vor einer Infektion fernbleiben? Grundsätzlich NEIN! - Bei einem nicht erkrankten Arbeitnehmer besteht die Pflicht die vereinbarte Arbeitsleistung zu erbringen. Allerdings kann auf Wunsch des in Deutschland tätigen Arbeitnehmers der Arbeitgeber diesen ohne Bezahlung freistellen. Die Entscheidung trifft der Arbeitgeber. 2. Dürfen Arbeitgeber nicht erkrankte Mitarbeiter vorsorglich nach Hause schicken? Grundsätzlich dürfen Arbeitgeber Mitarbeiter anweisen, zu Hause zu bleiben. Aber: Wenn ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter aus Vorsichtsgründen nicht im Betrieb haben will,dann muss er ihn bezahlt freistellen. Ein Entschädigungsanspruch nach dem Infektionsschutzgesetz besteht nicht, wenn sich der Arbeitnehmer freiwillig einer solchen Maßnahme unterwirft (z. B. selbst verordnete Quarantäne). Auch Home-Office dürfen Arbeitgeber nicht einseitig anordnen, wenn es an einer entsprechenden Vereinbarung im Arbeitsvertrag fehlt. 3. Was ist wenn ein Arbeitnehmer am Corona-Virus erkrankt ist? Ein erkrankter Arbeitnehmer hat Anspruch auf Lohnfortzahlung nach § 3 EFZG (für max. 6 Wochen. Der Arbeitgeber erhält u.U. einen Teil über die Krankenkasse (Umlageverfahren) erstattet. Der Ablauf ist ein anderer, wenn gegen den am Corona-Virus erkrankten Arbeitnehmer zugleich nach §31 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein berufliches Tätigkeitsverbot oder Quarantäne angeordnet worden ist. Dann besteht ein Entschädigungsanspruch. 4. Was ist, wenn einzelne Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt werden bzw. diese ein Tätigkeitsverbot erhalten? Erhalten diese oder der Arbeitgeber eine Entschädigung? Ist ein Arbeitnehmer Adressat einer behördlichen Maßnahme, wie z. B. Tätigkeitsverbot od. Quarantäne, kann er einen Entgeltanspruch gegen seinen Arbeitgeber haben. Aus Sicht des BGH kann in einem solchen Fall ein vorübergehender, in der Person des Arbeitnehmers liegender Verhinderungsgrund bestehen, der den Arbeitgeber trotz Wegfalls der Pflicht zur Arbeitsleistung zur Entgeltfortzahlung verpflichtet (§616 BGB). Personen, die als Ansteckungsverdächtige auf Anordnung des zuständigen Gesundheitsamts isoliert werden und deshalb einen Verdienstausfall erleiden, erhalten bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen eine Entschädigung nach §56 IfSG. In gewissen Fällen kann die Entschädigung auch ausgeschlossen sein. Hierzu bedarf es einer Einzelfallprüfung. Die Entschädigungsansprüche nach §56 IfSG sollten bei behördlich angeordneter Quarantäne oder Tätigkeitsverboten aber in jedem Fall (vorsorglich) geltend gemacht werden. Im Rahmen der Entschädigung nach §56 IfSG tritt der Arbeitgeber in Vorleistung, ist also quasi „Auszahlstelle“ für den Staat (§ 56 Abs. 5 Satz 1 IfSG), so dass der Lohn erst einmal normal abgerechnet wird. 5. Kann ein Unternehmen wegen des Corona-Virus Kurzarbeit anordnen und Kurzarbeitergeld bekommen? Grundsätzlich sind Arbeitgeber nur unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt Kurzarbeit anzuordnen. Sofern eine arbeitsvertragliche oder tarifvertragliche Regelung bzw. Berechtigung zur Anordnung von Kurzarbeit nicht vorgesehen ist, kann Kurzarbeit durch den Arbeitgeber nicht einseitig angeordnet werden, sondern nur im Einvernehmen mit dem Arbeitnehmer. Die Regierung will als Reaktion auf die „Corona-Krise“ zudem die Hürden zur Einführung von Kurzarbeit und Beantragung von Kurzarbeitergeld – zumindest befristet bis Ende 2021 - deutlich vereinfachen. Folgende Maßnahmen sind bereits mit Wirkung zum 1. April 2020 geplant: - Bereits bei einem Arbeitsausfall von 10% der Beschäftigten soll die Einführung/Vereinbarung von Kurzarbeit (bei Vorliegen der übrigen Voraussetzungen) möglich sein. Bisher muss mindestens ein Drittel der Beschäftigten betroffen sein. - Auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden kann bzw. soll vollständig verzichtet werden – sprich Mitarbeiter müssen keine Minusstunden aufbauen. - Arbeitgebern sollen die Sozialversicherungsbeiträge, die auch bei Kurzarbeit fällig werden, erstattet werden. Betriebe, die Kurzarbeitergeld beantragen möchten, müssen die Kurzarbeit zuvor bei der zuständigen Agentur für Arbeit anzeigen. Kurzarbeitergeld kann für eine Dauer von bis zu zwölf Monaten bewilligt werden. Kurzarbeitergeld wird in derselben Höhe wie Arbeitslosengeld bezahlt und beträgt 67 bzw. 60% der Differenz zwischen dem pauschalierten Nettoentgelt, das ohne Arbeitsausfall gezahlt worden wäre und dem pauschalierten Nettoentgelt aus dem tatsächlich erhaltenen Arbeitsentgelt. Berechnungsbeispiel: Nettolohn bei regulärer Arbeitszeit: 1.800,00 € netto Nettolohn bei Kurzarbeit: 1.000,00 € netto Kurzarbeitergeld: 536,00 € netto (= 67% aus 800,00 € netto Lohndifferenz) Gesamtlohn: 1.536,00 Euro netto Nähere Informationen zur Beantragung des Kurzarbeitergeldes sind auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit zu finden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Richtigkeit der Angaben
call2action
mehr anzeigen
Ihr kurzer Weg zu den Produkten der Allianz
Auto und Mobilität
Gesundheit und Pflege
Recht, Wohnen und Eigentum
Reise und Freizeit
Vorsorge und Vermögen
Alle Kategorien
Ihre Optionen
Auto
Ihr Kfz und Ihren Oldtimer optimal absichern
Weitere Fahrzeuge
Motorrad, Moped, Wohnwagen & Co. schützen
Mobilität
Zusatzleistungen rund ums Fahrzeug auswählen
Private Krankenversicherung
Für Selbstständige, Arbeitnehmer, Ärzte und Beamte
Kranken­zusatz­versicherung
Beim Arzt, Zahnarzt und im Krankenhaus
Pflege­versicherung
Wichtige Absicherung im Pflegefall
Reiseschutz und Tiergesundheit
Individuell absichern
Rechtsschutz
Für Ihr gutes Recht
Wohnen & Haus
Wohnung, Haus und Hausrat schützen
Haftpflicht
Schutz bei Missgeschicken
Baufinanzierung
Finanzieren leicht gemacht
Weitere Versicherungen
Individuell absichern
Reise
Optimal versichert auf Reisen
Freizeit
Hobbys und Haustiere versichern
Private Altersvorsorge
Sichere Altersvorsorge für jeden Bedarf
Hinterbliebenen­vorsorge
Sichern Sie mit der Allianz verlässlich Ihre Liebsten ab
Einkommens­vorsorge
Starke Absicherung – weil Ihr Arbeitseinkommen so wertvoll ist
Vermögen
Bei der Allianz ist Ihr Geld in besten Händen
Betriebliche Alters­vorsorge
Kombinieren Sie die Rente vom Arbeitgeber mit den Stärken der Allianz
Unfall­versicherung
Privater Unfallschutz für die ganze Familie
Alle Themen