Büchner & Kollegen OHG
Generalvertretung
Vermögensschadenshaftpflicht der Allianz

Vermögensschadenhaftpflicht

Wenn schlechter Rat ein Vermögen kostet

Selbstständige und Freiberufler müssen Vermögensschäden, die sie ihren Kunden zufügen, aus eigener Tasche zahlen. Schadenersatzansprüche können schnell bedrohliche Ausmaße annehmen...

Wenn Ihrem Mandanten finanzielle Nachteile entstehen, weil Sie als sein Rechtsanwalt eine Frist übersehen haben, dann wird er Ihnen die Rechnung präsentieren. Genauso ergeht es einem Architekten, dem ein folgenschwerer Planungsfehler unterläuft oder einem Wirtschaftsberater, der einen falschen Rat erteilt.. Deshalb ist die Absicherung gegen Vermögensschäden für Angehörige der rechts- und wirtschaftsberatenden Berufe sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Bei uns ist guter Rat nicht teuer: Wir kennen Ihre berufsspezifischen Risiken und die Themenfelder Ihrer Mandanten und Auftraggeber genau. Mit der Allianz Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung sind Sie auf der sicheren Seite.

 

Ihre Vorteile im Überblick

  • Prüfung der Haftungsfrage
  • Wiedergutmachung des Schadens bei berechtigten Ansprüchen
  • Abwehr unberechtigter Schadenersatzforderungen
Warum ist diese Versicherung für Sie wichtig?
 

Selbstständige und Freiberufler haften für Vermögensschäden, die sie ihren Kunden oder Mandanten schuldhaft zufügen. Schnell kann ein Versehen hohe Schadenersatzansprüche nach sich ziehen.

Wer ist versichert?
 

Versichert werden können Personen, die eine beratende, verwaltende oder gutachterliche Tätigkeit ausüben.

Das sind zum Beispiel Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Sachverständige, Übersetzer, Werbeagenturen, Vereine, Verbände, Stiftungen und Wohnungsunternehmen.

Was ist versichert?
 

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung bietet Schutz gegen Schadenersatzansprüche, die sich aus der gesetzlichen Haftpflicht für Vermögensschäden ergeben. Schutz besteht vor den finanziellen Folgen aus Berufsversehen.

Welche Schadenfälle sind versichert?
 

Typische Schadenfälle in der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung sind:

  • Fehlerhafte Beratung
  • Nichtbeachtung von Fristen
  • Verjähren lassen von Mitgliedsbeiträgen
  • Fehler bei der Materialbeschaffung
Leistungsumfang
 

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung stellt den Versicherungsnehmer von Schadenersatzansprüchen frei.

Sie übernimmt dazu

  • die Prüfung der Haftungsfrage (ob und in welcher Höhe Verpflichtung zum Schadenersatz besteht)
  • die Wiedergutmachung des Schadens bei berechtigten Ansprüchen
  • die Abwehr unberechtigter Schadenersatzforderungen, wozu auch die Führung und Kostenübernahme eines Prozesses gehört.
 

Sie fragen sich, wer Ihnen hilft, wenn Sie einen falschen Rat erteilen? Oder wer unberechtigte Schadenersatzforderungen für Sie abwehren kann? Am besten, Sie sprechen mit Ihrer Allianz Vertretung vor Ort.